Innviertler Bratl in da Rein

Das vielleicht typischste aller innviertler Gerichte (neben Erdepfikas) ist wahrscheinlich der Schweinsbraten – oder bei uns „Bratl in da Rein“ genannt. Manchmal mit, bei uns in der Gegend aber immer ohne „Stöcklkraut“ und am besten in einem Holzofen gemacht – genau so und kein bisschen anders schmeckt das Innviertel! folgendermaßen mache ich ihn: Die Zutaten... weiterlesen →

Advertisements
Hervorgehobener Beitrag

Buttermilch Kokos Kuchen

Die Zutaten: 2-3 Eier 15 dag Zucker 300ml Buttermilch 40 dag Mehl 1 Pkg Backpulver Salz Kokosstreusel 1 Pkg Vanillezucker 1 Becher Schlagobers Die Zubereitung: Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, die Buttermilch dazugeben. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backbleck 2 cm dick ausstreichen (ca. 2/3... weiterlesen →

Runeberg Kuchen

Zutaten: 20 dag Butter, weich 3 Eier (mittel) 10 dag weißen Zucker 10 dag braunen Zucker 20 dag Semmelbrösel 20 dag gemahlene Mandeln 1 Pkg Backpulver Abrieb von 1 Zitronenschale 1 TL gemahlenen Kardamon 1 kleiner Becher (125g) Creme Fraiche 10 dag gemischte Beeren aus dem Tiefkühler Die Zubereitung ist, wie es bei mir nicht anders... weiterlesen →

Zitronenhendl

Man nehme: 1 Bio Hendl 1kg Erdäpfel 3 Bio Zitronen 1/2 Knoblauchknolle Gewürze nach Belieben (Thymian, Rosmarin) etwas Öl 1 EL Honig Petersilie zum Bestreuen Salz, Pfeffer Als Beilage Erbsen Das Huhn innen und außen waschen und trocknen, salzen, pfeffern und mit Gewürzen nach Belieben einreiben. Eine Zitrone mit einer Gabel mehrmals einstechen. In den... weiterlesen →

Zweierlei Kürbiscremesuppe mit karamellisierten Äpfeln und Kürbiskernen

1 Kürbis Hokaido 1 Kürbis Butternuss Rindsuppe (geht auch aus dem Packerl) 2 Becher Schlagobers Butterschmalz Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen 2 Äpfel, Staubzucker, Butter Kürbiskerne im Ganzen Kürbiskernöl Jeweils den Kürbis nach Belieben schälen (oder auch nicht, sowohl Hokaido als auch Butternuss gehen auch mit Schale – Hokaido Schale färbt die Suppe intensiver ein), entkernen... weiterlesen →

Birnen Chutney

Man nehme: 1,5 Kilo ganze Birnen, geschält, entkernt und würfelig geschnitten 3 Schalotten grob geschnitten 1 Knoblauchzehe fein gehackt 2 EL Öl Balsamico Essig eine Handvoll frische Thymianzweige (ca. 10-15) 1 Daumengroßes Stück Ingwer, kleingeschnitten 3/4 Liter Apfel- oder Birnensaft 50dag Gelierzucker 3:1 In einem Topf werden die Schalotten und der Knoblauch gemeinsam mit den Thymianzweigen angedünstet... weiterlesen →

Süßer Germteig

500g Mehl 50g Butter 1-2 Pkg Germ (Trockenhefe) 200ml Milch (bzw. wenn für Brot und Pizza: Wasser + etwas Olivenöl) etwas Salz Zunächst die Milch am Ofen erwärmen und die Butter darin schmelzen, das sollte nur lauwarm werden. Das Mehl am Besten auf die Arbeitsplatte geben und eine Loch in der Mitte hineinmachen. Den Germ dort... weiterlesen →

Mangold Pesto/Creme

Bei mir wuchert gerade der Mangold und zwar so dass wir kaum hinterher kommen mit dem Essen. Daher musste ein Verfahren her um ihn haltbar zu machen. Dieses mal ein Pesto, frei erfunden, ich sage Euch, es schmeckt köstlich! Unbedingt nachmachen! Dazu braucht ihr irgenwas in der Richtung: jede Menge Mangold gut viel Knoblauch (5... weiterlesen →

Istrisches Mangold-gemüse

Die Urlaubsbilder in meiner kleinen Twitter, Facebook und Instagram Welt werden exponentiell weniger, also nehm ich mal an, dass schön langsam wieder wirklich alle aus dem Urlaub daheim sind. Bald geht ja auch schon die Schule wieder los, hab ich mir sagen lassen. So mancher von Euch war im Urlaub wahrscheinlich in Istrien - und da... weiterlesen →

Mühlviertler Rauberbraten

Diesen Sonntag habe ich mich mal an einem Mühlviertler Gericht probiert, dem so genannten Rauberbraten. Gefunden hab ich es im Buch "Hupfauf und Rauberbraten" von Helga Litschel - einem Kochbuch über die ländliche Küche Oberösterreichs. Leider nicht bebildert, also musste ich ein wenig Fantasie an den Tag legen, ich hoffe die MühlviertlerInnen unter meinen LeserInnen mögen mir... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑